Reden ist silber Armin Hering Jörg Rosenberger Michael Quas Gerhard Ruf Veranstaltungen Referenzen Kontakt Newsletter

DESIGN THINKING –
Wunderwaffe für den Vertrieb?

26. September 2017

DESIGN THINKING ist derzeit die angesagte Methode, um innovative Konzepte zu entwickeln und um komplexe Probleme zu lösen. Noch hat sich nicht in allen Branchen herumgesprochen, dass sich DESIGN THINKING auch optimal zur Entwicklung von Vertriebsstrategien eignet.

Der Arbeitsprozess im DESIGN THINKING lässt sich mit vier Phasen beschreiben, die in Teams in einer mehrtägigen Projektarbeit erarbeitet werden:

  • Die Zielgruppe mit Ihren Bedürfnissen genau verstehen
  • Eine Vielzahl von Lösungsansätzen und Ideen entwickeln
  • Diese in sogenannten Prototypen für die Nutzergruppe erfahrbar machen
  • Die innovativen Ideen direkt mit den Nutzern testen

Gerade im Vertrieb wissen wir, dass in Zeiten der Digitalisierung auch in B2B-Bereichen die Customer Journey immer komplexer wird. In diesem Zusammenhang neue Strategien zu entwickeln, die auf kreative Weise die Vertriebsprozesse sehr stark auf den Kunden (Customer Centricity) fokussiert, macht DESIGN THINKING gerade so reizvoll. Zumal unsere Erfahrungen als Vertriebsberater zeigen, dass sich Vertriebsziele häufig mehr an Kennzahlen und weniger an sich wandelnden Märkten und Kundenbedürfnissen orientieren. Ein weiterer großartiger Effekt bei der Arbeit mit dieser Methode zeigt sich darin, dass die Beteiligten an einem DESIGN THINKING-Prozess durch die aktive Mitarbeit zu Botschaftern ihrer Idee werden und das neue Konzept überzeugt mittragen.

Interesse geweckt? Wenn Sie wissen wollen, wie DESIGN THINKING Ihrem Vertrieb helfen kann, sprechen Sie uns gerne an.

Kommentieren Sie gerne hier